Der Nordosten - von Flensburg bis Kiel

Friesenhaus

Die Schlei ist ein hervorragendes Segelrevier. Da müssen die Autos schon mal warten.
Foto: Volker Schmidt - Schleswig-Holstein entdecken und erleben - der Reiseführer mit dem Schaf

Holländermühle in KappelnUrlauber, die ihre Ferien im Nordosten Schleswig-Holsteins zwischen Flensburg und Kiel verbringen, mögen es lieber ruhiger. Außer Damp liegen hier keine großen Badeorte an der Küste. Stattdessen bieten Heideflächen, Seen und Wälder reichlich Gelegenheit, die Natur bei einer Wanderung oder Fahrradtour zu genießen. Hübsche Dörfer, alte Kirchen und Windmühlen liegen am Weg.

"Gott gebe Glück mit Frieden" - mit den Anfangsbuchstaben dieses frommen Wunsches GGGMF über dem Portal des Schlosses Glücksburg ließ Herzog Johann d.J. von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Plön die Besucher grüßen. Der prächtige weiße Renaissancebau von 1583 bis 1587 wurde als Wasserschloss inmitten des Schloss-Sees angelelegt. Das Schloss mit eindrucksvollen Prunkräumen kann besichtigt werden.

Die Landschaft zwischen Flensburg und Schleswig wird Angeln genannt. Hier siedelte der germanische Volksstamm der Angeln, von denen viele im Zuge der Völkerwanderung nach Britannien übersetzten. Nach ihnen heißt das Land dort heute England.

Das Leben der Bauern in vergangenen Zeiten wird im Museumsdorf Unewatt lebendig. Die Kornwindmühle, die Buttermühle mit Wasserradanlage oder das Marxenhaus, ein für die Gegend typisches Fachhallenhaus wurden liebevoll restauriert und können auf einem Rundgang innerhalb des Dorfes besichtigt werden.

Kirche in ArnisNicht weit von Schleswig entfernt, begeistert der Wild-, Freizeit- und Märchenpark Tolk-Schau vor allem die jüngsten Besucher.

In Kappeln wird im Schleimuseum die Geschichte der Seefahrt und des Fischfangs an Schlei und Ostsee erzählt. Sehenswert auch die Holländer-Mühle Amanda von 1888 mit einem Sägewerk.

Arnis ist mit etwa 350 Einwohnern die kleinste Stadt Deutschlands. Sie kommt fast mit einer Straße, der Langen Straße aus.

Heringsfischen in der SchleiAls ausgezeichnetes Segelrevier zieht sich die Schlei über 40 km von Maasholm bis nach Schleswig ins Land hinein. Am Ufer wechseln sich Schilfgürtel, Wiesen und gelegentlich eine Badebucht ab. Bei Arnis und Missunde kann der Fluss mit der Fähre überquert werden.

Südlich der Schlei erstreckt sich die Halbinsel Schwansen bis zur Eckernförder Bucht. Hier genau wie auf dem Dänischen Wohld, der Landschaft zwischen Eckernförde und Kiel, finden sich noch viele Herrenhäuser und Gutshöfe.

Jedes Jahr im letzten Septemberwochenende steht ein internationales Drachenfest auf dem Veranstaltungskalender des Ostseebades Damp. In diesem erst 1973 entstandenen Ort laden viele auch größere Hotel- und Appartementanlagen zu Spiel und Sport für die ganze Familie ein. Außerdem gibt es einige bekannte Rehabilitationszentren.

Fotos: © Kurt F. Domnik / PIXELIO

» zurück zur Übersicht: Die Ostsee von Flensburg bis Kiel «